Afrika im Blickfeld der Strategen

Die aktuellen Geschehnisse zeigen, dass sich ein Blick an die afrikanische Westküste lohnt. Denn dort werden harte geopolitische und geoökonomische Kämpfe ausgetragen. Das zeigt auch die neue Afrika-Strategie der USA, welche der nationale Sicherheitsberater der USA John Bolton am 13. Dezember 2018 vorstellte. John Boltons Ankündigungen Sich auf Kerninteressen der USA berufend, liegen die Prioritäten … Afrika im Blickfeld der Strategen weiterlesen

Werbeanzeigen

Diese Russen waren es?

Es gibt Verdächtige im Novichok-Krimi. Natürlich zwei russische Staatsbürger. Die Anti-Terror-Polizei hat dazu Informationen bereit gestellt. [1] Nur, irgendetwas ist mal wieder merkwürdig, wie der ganze Fall. Craig Murray wundert sich über die schlechte Qualität der Fahndungsfotos und die dunklen Schatten um die Augen. Denn wären sie mit einem Visum eingereist, und dass sollen sie, … Diese Russen waren es? weiterlesen

Wieder zwei vergiftete Personen bei Salisbury

In England wurden wieder zwei Personen in kritischem Zustand in ein Krankenhaus eingeliefert. Sie wurden nach Angaben der Wiltshire Police einer unbekannten Substanz ausgesetzt. Wiltshire Police? Kennen wir. Diese war schon im Fall der Skripals zuständig. Die zwei Personen, ein Mann und eine Frau um die 40, wurden in das Salisbury District Hospital eingeliefert. Ja, … Wieder zwei vergiftete Personen bei Salisbury weiterlesen

Üzümcü und die Mengenangabe

Ahmet Üzümcü, Chef der OPCW, hat der New York Times berichtet, wieviel Novichok zur Vergiftung von Sergej Skripal und seiner Tochter eingesetzt wurde: - etwa eine halbe Tasse Flüssigkeit - [...] "Für Forschungsaktivitäten oder Schutz benötigen Sie zum Beispiel fünf bis 10 Gramm, aber selbst in Salisbury sieht es so aus, als ob sie mehr … Üzümcü und die Mengenangabe weiterlesen

Eine Richtigstellung zu Salisbury aus Porton Down

Viel wurde in den letzten Wochen über den Fall der Skripals berichtet. „Die Russen sind schuld“, diesem Narrativ hat sich alles unterzuordnen. Aber mit mehr als einem „highly likely Russian“ konnte seitens der Britischen Regierung kein Nachweis erbracht werden. Hier nochmal ein kleiner Auszug aus einer Chronologie zu dem Ereignis: Sergey und Julja Skripal trafen … Eine Richtigstellung zu Salisbury aus Porton Down weiterlesen